Wenn sich beide Augen nicht vertragen ...

Seit vielen Jahren wird in unserer Firma be- sonderes Augenmerk auf die Versorgung von Unregelmäßigkeiten des beidäugigen Sehens gelegt.

Schon bei kleinen Kindern gibt es nicht selten einen Sehfehler, bei dem zwar Abhilfe möglich ist, der aber bei den meisten Augenuntersuchungen nicht entdeckt wird. Oft kann jedes Auge einzeln sehr gut sehen mit gewohnter Brille oder auch ohne. Aber die gemeinsame Richtung beider Augen kann manchmal nicht exakt oder nur mit ungewöhnlich großer Anstrengung gefunden werden. Die Augen fangen an, gegeneinander zu streiten. Dann folgen oft schnelle Ermüdung, Verspannung und Kopfschmerzen. Schließlich gibt ein Auge auf und wird vom Gehirn teilweise ausgeschaltet (so wie ein eingeschlafenes Bein).

Genau hier setzt unsere bewährte, unübertroffene Hilfe ein. Nach unserer Beobachtung hat sie enorm positive Auswirkungen für die Betroffenen. Zu diesem Zweck wenden wir Prüf- und Messverfahren nach neueren Erkenntnissen an. Hier können wir "Verspannungen" der Augenmuskeln und Bildverarbeitungsprobleme im Gehirn sehr genau aufdecken, die in vielen Fällen zu Konzentrationsstörungen, Ermüdung, Schwindelgefühl, gereizten Augen oder Kopfschmerzen führen.

Diese Ungereimtheiten sind häufig der eigentliche Auslöser für verschiedene Beschwerden. Das kann für Sie oder Ihr Kind während der Augenprüfung richtig spannend werden, wenn wir Abweichungen für Sie sichtbar machen und optometrisch beseitigen.

Wir nennen dieses Problem "Winkelfehlsichtigkeit" und korrigieren es mit speziellen Brillengläsern. Mit dieser Abhilfe verschwinden genannte Beschwerden allmählich, werden beseitigt oder vermindert. Dadurch verhindern wir, dass sich das fehlerhafte Sehen weiter falsch verfestigt.

 

Die Augen müssen hinter der Brille nicht mehr gegeneinander kämpfen, sondern konzentrieren sich friedlich auf einen gemeinsamen Punkt und werden wieder arbeitsfähig.

Könnte nach Ihrer Beobachtung bei Ihnen dieses beschriebene Problem zutreffen?

Im Interesse Ihres Wohlbefindens bieten wir in Berlin Weißensee die Augenglasbestimmung nach der Mess- und Korrektionsmethodik nach Haase (MKH) und die Brillenfertigung an.

Das positive Ergebnis ist immer wieder verblüffend. ”Jetzt sehe ich auch richtig plastisch!” so die häufige spontane Äußerung.

Bitte besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie zur Augenprüfung einen Termin mit uns.
Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Preubsch gern zur Verfügung. Er engagiert sich als Mitglied der IVBS, des entsprechenden internationalen Fachverbandes für das beidäugige Sehen.

Weitere Informationen auch unter www.ivbs.org oder unter Tel. 030 - 47 13 61 7.


Mit freundlichen Grüssen
Ihr „Lichtblick Optik” - Team